Portrait von Jennifer Bär tanzend, Tanztherapeutin (Heilpraktikerin für Psychotherapie) und traumasensitive Conscious Dance Lehrerin, Foto: © Jens Wazel

Embodied Emotions

- eine Reise in die Gefühlswelt!

An diesem Wochenende machen wir uns auf, um unsere Gefühle besser kennenzulernen.

Da gibt es die „guten" positiven Gefühle, die am besten immer da sein sollten, die sich warm und wohlig anfühlen, uns strahlen lassen. Und dann sind das die „schlechten", negativen Gefühle, die einfach nicht gesellschaftlich akzeptabel sind, uns unwohl fühlen lassen und die wir gerne verstecken. Frauen, die zu wütend sind, Männer, die weinen, Kinder, die neidisch sind … - ich glaube jeder hat schon gehört, dass diese Frauen zu hysterisch, diese Männer „Weicheier“ und diese Kinder einfach nur undankbar sind. Oder so etwas in der Art. Deswegen verstecken wir lieber die negativen Gefühle, packen sie weg… Doch irgendwann haben wir zu viel angestaut, explodieren wir, entweder im Aussen oder Innern (das ist der Fall, wenn wir krank werden). Oder wir haben das Gefühl nicht ganz, nicht voll zu leben, und auch die schönen Momente glänzen nicht so, wie wir es gerne hätten, das Leben fühlt sich recht schal an.

Mittlerweile gibt es sehr viele Ansätze, um uns wieder in Kontakt mit unseren Gefühlen zu bringen: in Therapien redest Du über sie oder Du journalst, für manche ist der emotionale Ansatz das Nonplusultra und Du richtest Dich nur nach Deinem „Gut“, Gefühle sind Dein Kompass und in manchen Kreise lernst Du Mantren, machst spirituelle Übungen um ganz offen für alles, was ist, zu sein. All das ist wertvoll.

In Open Floor sind vier Ebenen präsent: die körperliche, die emotionale, die mentale und die spirituelle. Und Du entscheidest welche gerade für Dich am besten passt und gleichzeitig lernst Du die anderen kennen; lernst was Deine Muster sind und wie Du Neues integrieren und Altes loslassen kannst.

Wir werden in diesem Workshop in einem sicheren Raum Gefühle (wieder) in Bewegung bringen, und sie einladen sich auszudrücken im Tanz, im Austausch und durch andere kreative Formen. Wir erforschen den Unterschied von reinem Gefühl und Story plus Gefühl. Du wirst erfahren wie es ist auf den Gefühlen zu surfen, statt von ihnen überrascht zu werden. Und Du wirst erfahren, dass es so etwas wie schlechte Gefühle nicht gibt - wir haben sie nur irgendwann als schlecht bewertet.

Der Workshop ist Voraussetzung und der Auftakt zu einer Ongoing-Reihe 2022, wo wir noch eine Stufe tiefer gehen und uns mit jeweils einem Gefühl einen ganzen Tag lang beschäftigen.

Preise

Es gilt 3G, du benötigst am Freitag ein negatives offizielles Testergebnis, an den anderen Tagen testen wir vor Ort. Alle Geimpften bitte ich, sich ebenfalls vor dem WS zu testen und die Testmöglichkeit vor Ort wahrzunehmen.

Newsletter abonnieren
Icon für Mobil-Telefon Icon für E-Mail Icon für Brief Icon für Soundmix Icon für Facebook Icon für Instagramm